DER DRITTE WEG

Politik, Gesellschaft und Wirtschaft

Gehe zu Seite[1], 2, 3... 291, 292, 293  Weiter

08.12.2016

Julrätsel: Frage zum 8. Dezember

Lesezeit: etwa 1 Minute

Heute wollen wir von euch wissen: Wie lautet der "Spitznamen" unter dem Johann Ludwig Jahn im Volksmund bekannt ist? Allgemeines: Zum diesjährigen Julfest haben wir uns wieder einen kleinen Rätselspaß ausgedacht, bei dem man verschiedene Werbeartikel unserer Partei gewinnen kann. 21 Fragen warten auf euch. Am 1. Dezember geht es los. Die letzte Frage wird am Tag der Wintersonnenwende, dem 21. Dezember, auf unserer Netzseite veröffentlicht. Es erwarten euch Fragen aus der deutschen Geschichte und Politik. Heute wollen wir von euch wissen: Wie lautet der "Spitznamen" unter dem Johann Ludwig Jahn im Volksmund bekannt ist? Allgemeines: Zum diesjährigen Julfest haben wir uns wieder einen kleinen Rätselspaß ausgedacht, bei dem man verschiedene Werbeartikel unserer Partei gewinnen kann. 21 Fragen warten auf euch. Am 1. Dezember geht es los. Die letzte Frage wird am Tag der Wintersonnenwende, dem 21. Dezember, auf unserer Netzseite veröffentlicht. Es erwarten euch Fragen aus der deutschen Geschichte und Politik. Notiert bitte zu jeder Frage eure Lösung und sendet ab dem 21. Dezember ...

...weiter

08.12.2016

Aktionswoche "Deutsche Winterhilfe" in Kaiserslautern (Pfalz)

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Am Sonntag, den 04.12.2016 fand im Zuge unserer Kampagne "Deutsche Winterhilfe" in Kaiserslautern eine groß angelegte Verteilaktion von Kleidern, Spielsachen und Essen statt. "Vom ich zum wir"- dieser Losung folgend haben Mitglieder und Helfer des "III. Weg"-Stützpunkt Pfalz viel Mühe investiert, um den Ärmsten unseres Volkes zu zeigen, dass sie mit ihren Problemen nicht alleine gelassen werden. Während sich Regierung und Gutmenschenmafia darin überbieten ein Paradies für Menschen zu schaffen, die hier nicht her gehören, wollen wir den Angehörigen unseres eigenen Volkes helfen. Die Menschen im Stadtteil Kalkofen in Kaiserslautern wurden über Jahrzehnte ignoriert. Bei allen notwendigen Maßnahmen hieß es immer, "es ist kein Geld da!". Plötzlich wird eine Lavine an Tatsächlichen- und Scheinflüchtlingen losgetreten und die Kanzlerinnenmarionette liefert die Deutschen schutzlos dieser Lavine aus. Sie lockt sie sogar noch durch großzügige Leistungen und laschen Strafen bei Gesetzesbruch an. Auf einmal ist dann doch wieder Geld da. Auf einmal werden die ...

...weiter

07.12.2016

Dachau: Hurra, das Tor ist wieder da!

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Nachdem es der furiose Altmetall-Diebstahl aus Dachau in die Fernsehsendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ geschafft hatte, konnte kürzlich das Eingangstor vom Konzentrationslager Dachau in Norwegen sichergestellt werden. Obwohl es immer noch keinerlei Hinweise zu einer Täterschaft ins nationale Lager gibt, wird aber weiterhin frech behauptet, daß es sich bei der ungefragten Mitnahme der gut 100kg schweren Schmiedetür mit der bekannten Losung: „Arbeit macht frei“, um einen Akt judenfeindlicher „Schändung“ des heute nur noch als Gedenkstätte betriebenen Konzentrationslagers handele. Die offensichtlich dauerhaft empörten Konzentrationslager-Betreuer sind sich auch nach Monaten des Pfortenklaus noch sicher: Die findigen Altmetall-Freunde haben sich gezielt für den „Angriff“ auf das Tor, als dem „Herzstück“ des KZ´s, entschlossen. Deshalb ermittelt in dem Fall auch seit Anfang November 2014 nicht die normale Polizei, sondern die für politisch motivierte Delikte zuständige Staatsschutzabteilung aus Fürstenfeldbruck. Staatsschutzbeamte stöbern sonst ...

...weiter

07.12.2016

Julrätsel: Frage zum 7. Dezember

Lesezeit: etwa 1 Minute

Unsere heutige Julrätsel-Frage lautet: Wie lautet der Name der deutschen Stadt im Sudetenland, die nach dem gleichnamigen Fluss benannt ist. Allgemeines: Zum diesjährigen Julfest haben wir uns wieder einen kleinen Rätselspaß ausgedacht, bei dem man verschiedene Werbeartikel unserer Partei gewinnen kann. 21 Fragen warten auf euch. Am 1. Dezember geht es los. Die letzte Frage wird am Tag der Wintersonnenwende, dem 21. Dezember, auf unserer Netzseite veröffentlicht. Es erwarten euch Fragen aus der deutschen Geschichte und Politik.Unsere heutige Julrätsel-Frage lautet: Wie lautet der Name der deutschen Stadt im Sudetenland, die nach dem gleichnamigen Fluss benannt ist. Allgemeines: Zum diesjährigen Julfest haben wir uns wieder einen kleinen Rätselspaß ausgedacht, bei dem man verschiedene Werbeartikel unserer Partei gewinnen kann. 21 Fragen warten auf euch. Am 1. Dezember geht es los. Die letzte Frage wird am Tag der Wintersonnenwende, dem 21. Dezember, auf unserer Netzseite veröffentlicht. Es erwarten euch Fragen aus der deutschen Geschichte und Politik. Notiert bitte zu jeder Frage eure ...

...weiter

07.12.2016

Gegen die Schließung des Schaeffler-Werkes in Elfershausen!

Lesezeit: etwa 4 Minuten

Am Dienstag den 29. November verteilten nationale Aktivisten vom Stützpunkt Mainfranken unserer Partei „Der III. Weg“ zahlreiche Flugblätter an die Arbeiter und Angestellten des Schaeffler-Werkes Elfershausen im Landkreis Bad Kissingen. Grund hierfür sind die Pläne der Geschäftsführung das hiesige Werk bald zu schließen. Warum soll das Werk geschlossen werden? Diese Frage kann sich eigentlich keiner der Mitarbeiter beantworten. Denn der Standort ist ausgelastet und schreibt schwarze Zahlen. Erst vor kurzem wurde das Werk mit neuen, teuren Maschinen ausgestattet und es ist allgemein sehr fortschrittlich und auf einem modernen Stand. Begründet wird der Schritt mit dem Auftragseinbruch der Industriesparte des Konzerns, wovon das Werk in Elfershausen aber nicht betroffen sei. Ganz im Gegenteil, zur Zeit werden sogar noch neue Produktionsanlagen installiert. Die Argumentation der Geschäftsführung ist also in keiner Weise nachvollziehbar. Ein kleiner „Trost“ für die Mitarbeiter: Im verharmlosenden Buisiness-Sprech der Geschäftemacher ist die Schließung des Werkes ...

...weiter

06.12.2016

Julrätsel: Frage zum 6. Dezember

Lesezeit: etwa 1 Minute

Heute wollen wir von euch wissen: Wodurch entstanden im Verlauf der Evolution pro-soziale Eigenschaften wie Freundlichkeit, Liebe, Empathie? Allgemeines: Zum diesjährigen Julfest haben wir uns wieder einen kleinen Rätselspaß ausgedacht, bei dem man verschiedene Werbeartikel unserer Partei gewinnen kann. 21 Fragen warten auf euch. Am 1. Dezember geht es los. Die letzte Frage wird am Tag der Wintersonnenwende, dem 21. Dezember, auf unserer Netzseite veröffentlicht. Es erwarten euch Fragen aus der deutschen Geschichte und Politik.Heute wollen wir von euch wissen: Wodurch entstanden im Verlauf der Evolution pro-soziale Eigenschaften wie Freundlichkeit, Liebe, Empathie? Allgemeines: Zum diesjährigen Julfest haben wir uns wieder einen kleinen Rätselspaß ausgedacht, bei dem man verschiedene Werbeartikel unserer Partei gewinnen kann. 21 Fragen warten auf euch. Am 1. Dezember geht es los. Die letzte Frage wird am Tag der Wintersonnenwende, dem 21. Dezember, auf unserer Netzseite veröffentlicht. Es erwarten euch Fragen aus der deutschen Geschichte und Politik. Notiert bitte zu jeder Frage eure Lösung ...

...weiter

06.12.2016

Besuch der Ausstellung „Tatort Rheinland-Pfalz“

Lesezeit: etwa 1 Minute

Am 15.11.2016 eröffnete in der beschaulichen Kleinstadt Nieder-Olm in Rheinhessen eine Ausstellung zum Thema „Tatort Rheinland-Pfalz – Aktuelle Formen des Rechtsradikalismus“. Diese wurde im Vorhinein durch den Bürgermeister D. Kuhl (SPD) im Nachrichtenblatt der Verbandsgemeinde auf der Titelseite präsentiert und im Rathausfoyer ausgestellt. Grund genug für die Aktivisten des „Stützpunkt Rheinhessen“, sich die Ausstellung vor Ort genauer anzusehen. Die so groß angepriesene Ausstellung bestand lediglich aus ungefähr zwei Dutzend Ausstellungswänden, die im Empfangssaal an der Wand angebracht waren. Inhaltlich schlägt sich jeder Sachkundige die Hände buchstäblich über dem Kopf zusammen. So wird direkt zu Beginn behauptet, dass Sexismus eine gemeinsame Grundeinstellung der extrem Rechten sei und Geschichtsrevisionismus einer Geschichtsfälschung gleich käme. Neben allerhand weiteren geistlichen Tieffliegern der Ausstellung, gelang man irgendwann zu dem Punkt „Gegenmaßnahmen“. Hier soll einem jeden Besucher aufgezeigt werden, wie man sich gegen ...

...weiter

06.12.2016

Gedenktag: Werner von Siemens

Lesezeit: etwa 3 Minuten

Ernst Werner von Siemens wurde am 13. Dezember 1816 in Lenthe bei Hannover geboren. Als ältester einer zehnköpfigen Geschwisterschar musste er schon sehr früh Verantwortung tragen. Schlechte Rentabilität, Missernten und Krankheiten hatten der väterlichen Gutpachtung schweren Schaden zugefügt. Deshalb zog die Familie 1823 in den Raum Lübeck, wo der Vater die Domäne Menzendorf übernahm. Nach dem Gymnasiumsbesuch am Katharineum in Lübeck zog Werner 1834 nach Berlin, um sich als Offiziersanwärter bei der preußischen Armee zu bewerben. Er wurde bei der Artillerie aufgenommen und erhielt in dreijährigem Studium an der Berliner Ingenieur- und Artillerieschule eine umfassende Ausbildung in den Fächern Mathematik, Physik, Chemie und Ballistik. 1838 wurde er schließlich zum Leutnant befördert. Er sollte noch bis 1849 Soldat bleiben. Doch durch den Tod seiner Mutter 1839 und seines Vaters 1840 musste Siemens die Verantwortung für seine Geschwister übernehmen. 1842 zog er endgültig nach Berlin. 1846 fällt er dort die Entscheidung, speziell auf dem Gebiet der elektrischen ...

...weiter

05.12.2016

Julrätsel: Frage zum 5. Dezember

Lesezeit: etwa 1 Minute

Bei unserer heutigen Frage zum Julrätsel sind wir wieder in unserer Geschichte: Wer war der erfolgreichste deutsche Jagdflieger aller Zeiten und wie groß ist die Abschussdifferenz zu seinem erfolgreichsten Gegenstück der Alliierten im Zweiten Weltkrieg? Allgemeines: Zum diesjährigen Julfest haben wir uns wieder einen kleinen Rätselspaß ausgedacht, bei dem man verschiedene Werbeartikel unserer Partei gewinnen kann. 21 Fragen warten auf euch. Am 1. Dezember geht es los. Die letzte Frage wird am Tag der Wintersonnenwende, dem 21. Dezember, auf unserer Netzseite veröffentlicht. Es erwarten euch Fragen aus der deutschen Geschichte und Politik. Notiert bitte zu jeder Frage eure Lösung und sendet ab dem 21. Dezember diese gebündelt zu allen 21 Fragen. Kontakt: der-dritte-weg(at)gmx.de Bitte teilt uns auch eure Anschrift mit. Die drei mit den meisten richtig beantworteten Fragen erhalten je einen Preis. Bei Gleichstand wird gelost. Einsendeschluss ist der 26. Dezember 2016 Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß beim Rätseln. Frage zum 1. Dezember Frage zum 2. Dezember Frage zum 3. ...

...weiter

05.12.2016

Lutherstadt Wittenberg: "Judensau"-Relief sorgt für Streit

Lesezeit: etwa 1 Minute

Der Londoner Theologe Richard Harvey will mit einer Petition das über 700 Jahre alte „Judensau“-Relief an der Außenfassade der Stadtkirche Wittenberg entfernen lassen. Das Sandstein-Relief an der Stadtkirche in Wittenberg stammt aus dem Jahr 1305 und zeigt einen Rabbiner, der einem Schwein unter den Schwanz schaut und diverse Juden, die an den Zitzen der Sau trinken. Laut Historikern soll es etwa 30 weitere solcher Darstellungen in Kirchenfassaden oder in den Chorgestühlen der Gotteshäuser in Deutschland geben - selbst im Kölner Dom. Zu erkennen sind oftmals die Menschenfiguren als Juden an ihren für die Zeit charakteristischen Hüten. Diese Darstellungen sind Zeugnisse eines Judenhasses, der schon seit dem späten Mittelalter verbreitet war. Juden wurden schon damals in Teilen der Bevölkerung als geldgierig und hinterhältig angesehen. Der Brite Richard Harvey hat mit einer online-Petition rund 5.000 Unterschriften gesammelt und die Lutherstadt Wittenberg auffordert, die „Judensau“-Darstellung zu entfernen. Die mitteldeutsche Landesbischöfin Ilse Junkermann sagte gegenüber MDR ...

...weiter
Gehe zu Seite[1], 2, 3... 291, 292, 293  Weiter

01.12.2016
Heldengedenken in Wunsiedel 2016
01.12.2016, Heldengedenken in Wunsiedel 2016
  • Ein imposanter Feuerwurm zog sich am Sonnabend, den 12. November 2016 durch die Märtyrerstadt Wunsiedelim Fichtelgebirge. Gut 280 volkstreue Deutsche schritten still und andächtig - von klassischer Trauermusik begleitet - durch die Straßen der oberfränkischen Stadt. Unter dem Motto: "Tot sind nur jene, welche vergessen werden!" erwies man den Helden unseres Volkes die Ehre und rief die tapferen Ahnen und ihre Werte in die Reihen der Kämpfer von heute. Zu dieser ehrenvollen Veranstaltung reisten nicht nur Parteikameraden vom "III. Weg" aus vielen Teilen Deutschlands, sondern auch zahlreiche parteifreie Nationalisten schlossen sich der Heldengedenk-Demonstration an.
26.11.2016
Tag der Gemeinschaft 2016 - Erntedankfest
26.11.2016, Tag der Gemeinschaft 2016 - Erntedankfest
  • Tag der Gemeinschaft 2016 - Erntedankfest

Europäische Aktion

Kontaktanschrift

DER DRITTE WEG
Work Postfach 1122
67085 Bad Dürkheim

06329 - 992 265
06329 - 992 266

www.der-dritte-weg.info

 
2013 - 2016 © DER DRITTE WEG - Alle Rechte vorbehalten | Impressum| Datenschutz
Bildschirmauflösung:  X  px