DER DRITTE WEG

Musik-Download

Nationalrevolutionäres Radio

Nationalrevolutionäres Radio Das Nationalrevolutionäre Radio veröffentlicht in unregelmäßigen Abständen Interviews zu tagespolitischen sowie historischen Themenkomplexen.
Das Nationalrevolutionäre Radio veröffentlicht in unregelmäßigen Abständen Interviews zu tagespolitischen sowie historischen Themenkomplexen.

30.08.2015

Volkstod stoppen - Wir haben nachgefragt

Volkstod stoppen - Wir haben nachgefragt
Jetzt speichern: 1440930283_volkstod.mp3MP3 - 4.7 MB
Im Gespräch mit einen Aktivisten zum Thema "Volkstod".

05.06.2015

Fakten und Hintergründe zum Thema Asyl

Fakten und Hintergründe zum Thema Asyl
Jetzt speichern: 1433491085_interviewasyl.mp3MP3 - 12.2 MBJetzt speichern: 1433959885_interviewasyl.oggOGG - 21.8 MB
Wir führten Ende Mai 2015 das Gespräch mit einem "III. Weg"-Parteimitglied zum Thema Asyl. Dieser hat den Leitfaden "Kein Asylantenheim in meiner Nachbarschaft!" verfasst und gibt in den etwa 25min Gespräch weitere Hintergrundinformationen rund um die über Deutschland hereinbrechende Asylflut.

21.04.2015

Im Gespräch mit der Chrysi Avgi

Im Gespräch mit der Chrysi Avgi
Jetzt speichern: 1433490744_interviewgoldenemorgenr_te.mp3MP3 - 8.5 MBJetzt speichern: 1433959793_interviewgoldenemorgenr_te.oggOGG - 13.8 MB
Am 20. April 2015 führten wir das Gespräch mit Michael Tsakiris aus Thessaloniki (Griechenland), einem langjährigen Parteimitglied der Chrysi Avgi (Goldene Morgenröte).

07.02.2015

100 Jahre Erster Weltkrieg

100 Jahre Erster Weltkrieg
Jetzt speichern: 1433490672_interview1weltkrieg.mp3MP3 - 7.3 MBJetzt speichern: 1423679401_100jahre.oggOGG - 11.7 MB
Interview zum Vortrag "100 Jahre Erster Weltkrieg"

Dieses Interview führten wir im Anschluß an einen Vortrag beim „III. Weg“-Stützpunkt Pfalz zum Thema „100 Jahre erster Weltkrieg“. In dem im Dezember 2014 geführten Interview werden noch einmal die verschiedenen machtpolitischen Interessen der damaligen Großmächte England, Frankreich, USA und Sowjetunion näher beleuchtet und anschließend aufgezeigt, welche jeweiligen Interessen diese Mächte an dem Ausbruch den ersten Weltkrieges hatten. Auch die Rolle Deutschlands wird in diesem Zusammenhang selbstverständlich hinterfragt. War das damalige Kaiserreich wirklich der alleinige Kriegsschuldige oder vielmehr Opfer alliierter Machtinteressen?

06.01.2017
Mobivideo: "Ein Licht für Dresden" in Würzburg
06.01.2017, Mobivideo: "Ein Licht für Dresden" in Würzburg
  • Dresden, Würzburg, Hamburg und Magdeburg sind vier Städtenamen, die als Synonym für den Terror auf deutsche Städte gegen Ende des Zweiten Weltkrieges stehen. In einem verbrecherischen Angriff zerstörten die Alliierten planmäßig unzählige zivile Menschenleben sowie deutsche Kulturgüter unschätzbaren Wertes. Wie viele Millionen deutsche Zivilisten, vor allem Frauen, Kinder und Greise dieser Mordmaschinerie zum Opfer fielen, lässt sich heute nicht mehr mit Gewissheit sagen. Die menschenverachtenden Kriegsverbrechen wurden nie vor einem Gericht ausführlich aufgeklärt und die Hintermänner nicht zur Rechenschaft gezogen.
01.12.2016
Heldengedenken in Wunsiedel 2016
01.12.2016, Heldengedenken in Wunsiedel 2016
  • Ein imposanter Feuerwurm zog sich am Sonnabend, den 12. November 2016 durch die Märtyrerstadt Wunsiedelim Fichtelgebirge. Gut 280 volkstreue Deutsche schritten still und andächtig - von klassischer Trauermusik begleitet - durch die Straßen der oberfränkischen Stadt. Unter dem Motto: "Tot sind nur jene, welche vergessen werden!" erwies man den Helden unseres Volkes die Ehre und rief die tapferen Ahnen und ihre Werte in die Reihen der Kämpfer von heute. Zu dieser ehrenvollen Veranstaltung reisten nicht nur Parteikameraden vom "III. Weg" aus vielen Teilen Deutschlands, sondern auch zahlreiche parteifreie Nationalisten schlossen sich der Heldengedenk-Demonstration an.

Europäische Aktion

Kontaktanschrift

DER DRITTE WEG
Work Postfach 1122
67085 Bad Dürkheim

06329 - 992 265
06329 - 992 266

www.der-dritte-weg.info

 
2013 - 2017 © DER DRITTE WEG - Alle Rechte vorbehalten | Impressum| Datenschutz
Bildschirmauflösung:  X  px