DER DRITTE WEG

30.04.2016

Lesezeit: etwa 1 Minute

Großflächige Verteilaktionen in Rottenburg am Neckar

Mitglieder und Freunde vom Stützpunkt Württemberg verteilten in den vergangenen Wochen mehrere tausend asylkritische Flugblätter in und um die schwäbische Kreisstadt Rottenburg am Neckar. Neben der Kernstadt wurden auch die einzelnen Teilorte abgedeckt, sodass die Bürger flächendeckend über die Forderungen und Ziele unserer national-revolutionären Bewegung informiert wurden.

Diese wurden noch dadurch untermauert, dass erst am 27.04. in der Erstaufnahmestelle im Rottenburger Stadtteil Ergenzingen eine weibliche Putzkraft von einem Asylforderer sexuell bedrängt wurde, wie die Aktivisten aus verlässlicher Quelle erfahren haben.

Darüber hinaus wurden im Zuge der Verteilungen auch unzählige Infokarten zum bevorstehenden Arbeiterkampftag in Plauen verteilt.  Infos auf www.arbeiterkampftag.info

Die antikapitalistischen Forderungen nach der Zerschlagung des volksfeindlichen Kapitalismus und der Schaffung eines deutschen Sozialismus konnten somit einem größeren Kreis näher gebracht werden.

Verteillung von Infomaterial in und um die schwäbische Stadt Rottenburg am Neckar

Durch die großflächig durchgeführten Verteilungen der letzten Wochen soll, zusätzlich zur Aufklärung über die Themen Asylflut und Antikapitalismus, außerdem der Bekanntheitsgrad in dieser Region gesteigert werden. 
 

» Zur Hauptseite wechseln
 

26.03.2017
Mobilisierungsvideo zum 1. Mai 2017 in Gera (Thüringen)
26.03.2017, Mobilisierungsvideo zum 1. Mai 2017 in Gera (Thüringen)
  • Die weltweite Kapitalismuskrise hat Millionen Menschen arbeits- und wohnungslos gemacht und das soziale Gefüge, insbesondere in Südeuropa, auseinanderbrechen lassen. Es grassiert aber nicht nur in südeuropäischen Staaten zunehmend die Armut. Auch in den nordeuropäischen Ländern wächst die kapitalistische Ausbeutung durch die Ausweitung des Niedriglohnsektors und die soziale Entrechtung mittels Erwerbs- und Altersarmut. Anstatt aber die an der Kapitalismuskrise schuldigen Banken, Versicherungen, Heuschrecken-Hedge-Fonds und Großunternehmen zu verstaatlichen und diese in Volkseigentum zu überführen, wurden lediglich die Spekulationsverluste auf Kosten des kleinen Mannes vergesellschaftet.
07.03.2017
Video: Was ist die "Deutsche Winterhilfe"?
07.03.2017, Video: Was ist die "Deutsche Winterhilfe"?
  • Hinter der wärmlich anmutenden Fassade von Wirtschaftswachstum, Wohlstand und vermeintlicher Gutmenschlichkeit, frieren Hunderttausende Landsleute in den kalten Wintermonaten. So leben auf deutschen Straßen rund 300.000 Obdachlose und rund 10 % aller Kinder in Hartz-IV-Familien verfügen über keine ausreichende Winterkleidung.

Europäische Aktion

Kontaktanschrift

DER DRITTE WEG
Work Postfach 1122
67085 Bad Dürkheim

06329 - 992 265
06329 - 992 266

www.der-dritte-weg.info

 
2013 - 2017 © DER DRITTE WEG - Alle Rechte vorbehalten | Impressum| Datenschutz
Bildschirmauflösung:  X  px