DER DRITTE WEG

Parteigeschehen



Gehe zu SeiteZurück  1, 2, 3... 34, 35, [36]

08.11.2013

„Europäische Aktion“ zu Gast in Oberprex

Lesezeit: etwa 1 Minute

In einen eindrucksvollen Vortrag stellte ein Aktivist der „Europäischen Aktion“ (EA) am Samstag, den 26.10.2013, in den vollbesetzten Räumlichkeiten des Nationalen Zentrums Hochfranken (NHZ) in Oberprex die Wege und Ziele seiner überparteilichen Gruppe vor. So erläuterte der Redner immer wieder wie wichtig es sei, dass alle Völker Europas für ein Europa der Vaterländer kämpfen, denn nur so kann ein jedes Land souverän handeln und bestehen. Neben mehreren Videovorträgen verwies der Referent immer wieder auf die sieben Ziele der EA, erläuterte sie detailliert und gab so jedem Zuhörer tiefe Einblicke in diese europäische Bewegung. Weitere Informationen findet man auf der Weltnetzseite der EA http://www.europaeische-aktion.org Im Anschluß informierte ein Aktivist aus der Region über die politischen Aktionen der letzten Wochen und gab neue wichtige Termine bekannt. So verwies er auf die jährliche Demonstration in Wunsiedel am 16.11.2013, die unter dem Motto: „Tot sind nur jene, die vergessen werden“ stattfinden wird. Aber auch dem ...

...weiter

06.11.2013

Monatstreffen des Stützpunkt Pfalz

Lesezeit: etwa 1 Minute

Zu Beginn des Monats fanden sich um die dreißig Mitglieder und Interessenten der Partei „Der III. Weg“ zu einem Rednerabend des neu gegründeten Stützpunkt Pfalz ein. Der Redner des Abends stellte in seinem etwa 45-minütigen Vortrag die Ziele und Organisationsstruktur der Partei „Der III. Weg“ vor. In seinen Ausführungen verdeutlichte der Vortragende ausführlich die gesamtheitliche Ausrichtung der neuen Partei. Der III. Weg wird neben dem Aufbau einer wahlpolitischen Alternative auch die Bereiche Kultur, Familie und Freizeit verstärkt ins Auge fassen und sich nicht ausschließlich dem Kampf um Wählerstimmen und Prozente widmen. Es wurde auch bewusst ein kurz gefasstes 10 Punkte gewählt, so daß jedem Mitglied und Interessenten die Kernpunkte der Partei „Der III. Weg“ bewusst und auf Anhieb verständlich gemacht werden können. Als zentrale Informationsplattform der Partei dient aktuell die Weltnetzseite www.der-dritte-weg.info sowie die zugehörige Facebook-Seite. Zeitnah wird auch hier entsprechendes Werbematerial erhältlich sein. Im Zuge des Monatstreffen stellten ...

...weiter

18.10.2013

Bericht zur Kundgebung gegen Asylantenheim im rheinland-pfälzischen Schifferstadt

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Die grüne Bürgermeisterin Ilona Volk hat stillschweigend die Unterbringung von bis zu 30 Asylbewerbern in der Schifferstädter Innenstadt geplant. Immer wieder kommt es in und um Asylantenheime zu Terror und Gewalt. Zudem sinken die Grundstückspreise in der Nähe von Asylunterkünften. Das befürchten auch die Anwohner rund um das Objekt in der Bahnhofstr. 31 in Schifferstadt, wo sich mittlerweile schon mehrere Zigeunerfamilien einquartiert haben. Grund genug für Nationalisten aus der Region dagegen auf den Straßen der rheinlandpfälzischen Stadt öffentlich und lautstark mobil zu machen. Am 4. Oktober 2013 versammelten sich deshalb gut 40 Nationalisten auf dem lokalen Schillerplatz, um mit themenbezogenen Redebeiträgen gegen die Überfremdung unserer Heimat und die stetig in Deutschland wachsende Asylantenunterbringungen in Städten und Gemeinden zu protestierten. Die Tage zuvor wurde die Bevölkerung in der verbandsfreien Stadt im Herzen der Vorderpfalz schon mittels eines Flugblattes über den wachsenden Asylmißbrauch und die Verausländerung unserer Heimat informiert. Um den nationalen ...

...weiter

10.10.2013

Zehn-Punkte-Programm der Partei DER DRITTE WEG

Lesezeit: etwa 2 Minuten

1. Schaffung eines Deutschen Sozialismus Ziel der Partei DER DRITTE WEG ist die Schaffung eines Deutschen Sozialismus, fernab von ausbeuterischem Kapitalismus wie gleichmacherischem Kommunismus. 2. Raumgebundene Volkswirtschaft Ziel der Partei DER DRITTE WEG ist die Verstaatlichung sämtlicher Schlüsselindustrien, Betrieben der allgemeinen Daseinsfürsorge, Banken, Versicherungen sowie aller Großbetriebe. Zur Wiederherstellung der Selbstversorgung Deutschlands mit Grundnahrungsmitteln ist die Eigenwirtschaft von Einzel- und Familienbetrieben sowie Landwirtschaft im besonderen Maße zu fördern. 3. Deutsche Kinder braucht das Land Die Grundlage der Bevölkerungspolitik der Partei DER DRITTE WEG ist die konsequente Förderung von kinderreichen Familien zur Abwendung des drohenden Volkstodes. Die Partei DER DRITTE WEG fordert die Einführung der Todesstrafe für Kindermord und andere Kapitalverbrechen. 4. Heimat bewahren Zur Beibehaltung der nationalen Identität des deutschen Volkes sind die Überfremdung Deutschlands und der ...

...weiter

09.10.2013

Gründungsveranstaltung der Partei DER DRITTE WEG

Lesezeit: etwa 1 Minute

Am 28. September 2013 fanden sich heimatverbundene Deutsche in der traditionsreichen Studentenstadt Heidelberg zusammen, um neue politische Bahnen einzuschlagen. In harmonischer Atmosphäre fassten über ein Dutzend Aktivisten aus dem ganzen Bundesgebiet den Entschluß, eine gemeinsame neue parteipolitische Plattform zu schaffen und gründeten die Partei DER DRITTE WEG. Im Zuge der Gründungsveranstaltung wurde der fünfköpfige Gesamtvorstand gewählt sowie die Wahl der Kassenprüfer und des Schiedsgerichts durchgeführt. Die Partei DER DRITTE WEG versteht sich als ganzheitliche Partei, welche neben dem Aufbau einer wahlpolitischen Alternative, auch auf der Straße ihre politischen Ansichten vertreten, sich kulturell betätigen und den Gemeinschaftsgeist innerhalb der Partei durch Sport- und Freizeitangebote vertiefen möchte. Neben der Forderung nach Wiedererlangung der nationalstaatlichen Souveränität Deutschlands liegt die Betonung der Parteiausrichtung auf einem sozialistischen Programm, das einen nationalrevolutionären Charakter Ausdruck verleiht. Auf der ...

...weiter
Gehe zu SeiteZurück  1, 2, 3... 34, 35, [36]

06.01.2017
Mobivideo: "Ein Licht für Dresden" in Würzburg
06.01.2017, Mobivideo: "Ein Licht für Dresden" in Würzburg
  • Dresden, Würzburg, Hamburg und Magdeburg sind vier Städtenamen, die als Synonym für den Terror auf deutsche Städte gegen Ende des Zweiten Weltkrieges stehen. In einem verbrecherischen Angriff zerstörten die Alliierten planmäßig unzählige zivile Menschenleben sowie deutsche Kulturgüter unschätzbaren Wertes. Wie viele Millionen deutsche Zivilisten, vor allem Frauen, Kinder und Greise dieser Mordmaschinerie zum Opfer fielen, lässt sich heute nicht mehr mit Gewissheit sagen. Die menschenverachtenden Kriegsverbrechen wurden nie vor einem Gericht ausführlich aufgeklärt und die Hintermänner nicht zur Rechenschaft gezogen.
01.12.2016
Heldengedenken in Wunsiedel 2016
01.12.2016, Heldengedenken in Wunsiedel 2016
  • Ein imposanter Feuerwurm zog sich am Sonnabend, den 12. November 2016 durch die Märtyrerstadt Wunsiedelim Fichtelgebirge. Gut 280 volkstreue Deutsche schritten still und andächtig - von klassischer Trauermusik begleitet - durch die Straßen der oberfränkischen Stadt. Unter dem Motto: "Tot sind nur jene, welche vergessen werden!" erwies man den Helden unseres Volkes die Ehre und rief die tapferen Ahnen und ihre Werte in die Reihen der Kämpfer von heute. Zu dieser ehrenvollen Veranstaltung reisten nicht nur Parteikameraden vom "III. Weg" aus vielen Teilen Deutschlands, sondern auch zahlreiche parteifreie Nationalisten schlossen sich der Heldengedenk-Demonstration an.

Europäische Aktion

Kontaktanschrift

DER DRITTE WEG
Work Postfach 1122
67085 Bad Dürkheim

06329 - 992 265
06329 - 992 266

www.der-dritte-weg.info

 
2013 - 2017 © DER DRITTE WEG - Alle Rechte vorbehalten | Impressum| Datenschutz
Bildschirmauflösung:  X  px