DER DRITTE WEG

Gesellschaft und Soziales



Gehe zu Seite[1], 2, 3... 199, 200, 201  Weiter

27.03.2017

EuGH - kein humanitäres Visa

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Der Europäische Gerichtshof stellte in seinem jüngst veröffentlichten Urteil fest, dass es keine von der Europäischen Union den Nationalstaaten auferlegten Verpflichtungen bezüglich der Ausstellung humanitärer Visa gibt und oder geben wird. Vielmehr zielt der Richterspruch auf die Eigenverantwortlichkeit der jeweiligen nationalstaatlichen Regierung im Umgang mit der Vergabe solcher zur Legitimität der Einreise führenden humanitären Visa ab. Das Urteil hat sicherlich innerhalb der Kreise der Überfremdungsbefürworter für hektische Flecken gesorgt, aber grundsätzlich bleibt alles beim Alten. Jedenfalls ergeben sich für potenzielle Antragsteller keine neuen legalen Einreisemöglichkeiten in die Europäische Union, so die FAZ vom 07.03.2017. Dem Urteil ging eine Klage einer syrischen Familie aus Aleppo voraus, welche ein für 90 Tage geltendes und sogenanntes humanitäres Visum in der belgischen Botschaft in Beirut beantragte. Der Antrag wurde mit der Begründung abgelehnt, dass sich die Familie länger als die 90 Tage in Belgien aufhalten werde, weil sie beabsichtige, Asylanträge zu ...

...weiter

26.03.2017

Somalischer Asylant vergewaltigt Frau in Strullendorf

Lesezeit: etwa 3 Minuten

In der Nacht auf Sonntag, den 12. März kam es zu einem sexuellen Übergriff in Strullendorf (Landkreis Bamberg) durch einen somalischen Asylbewerber auf eine 43-jährige Frau. Hierbei wurde die Frau in einer Unterführung erst von dem Afrikaner geschlagen, mit dem Tod bedroht und schließlich verging sich der Fremdling an der Frau. Minderjähriger Somalier der Täter Wie die Polizei meldet, handelt es sich bei dem Täter um einen 17-jährigen unbegleiteten Asylant aus Somalia. Dieser habe die 43-jährige Frau von seiner Unterkunft aus, in der er seit Februar untergebracht ist, gegen 23 Uhr aus verfolgt und sei ihr bis zu einer Bahnunterführung gefolgt. Dort habe der Afrikaner der Frau erst ins Gesicht geschlagen und ihr gedroht sie umzubringen, sollte sie sich gegen ihn wehren. Danach rang er die Frau zu Boden und vergewaltigte sie. Häufig keine Minderjährigen Immer wieder kommt es im gesamten Land zu Übergriffen und Straftaten durch Asylanten. Mal sind die Opfer eigene Landsleute der Fremdländer, häufiger jedoch werden Deutsche, vor allem junge Frauen, zu ...

...weiter

25.03.2017

Failed state NRW – ein Vorgeschmack auf Martin Schulz

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Die Bundestagswahl dieses Jahr wird zum Spagat zwischen Pest und Cholera, soviel steht fest. Man sollte meinen, schlimmer als die derzeitige Amtsinhaberin samt ihrer gleichgeschalteten CDU kann niemand unser Land ruinieren und doch sieht es so aus, als könne die SPD die Fehlleistungen der Angela Merkel noch überbieten. Die Wahlkampfforderungen von Linkspopulist Martin Schulz jedenfalls lassen Böses erahnen. Vor allem beim alles entscheidenden Thema der fortgesetzten Umvolkung rückt Schulz die SPD noch weiter nach links. Neuester Coup – die Belohnung illegaler Einwanderung durch die unbeschränkten Familiennachzug (Siehe SPD will Syrern erlauben, ihre Familien zu holen). Was das in der Praxis bedeuten kann, zeigt das Beispiel des Syrers, der alleine kam und anschließend seine 4 Frauen und 23 Kinder nachholte (Siehe 1 Syrer, 4 Ehefrauen und 23 Kinder - Wie die Asylflut den Sozialstaat zerstört). Wer nicht nur ahnen, sondern wissen will, was Deutschland blüht, wenn Schulz und seine Genossen die Macht übernehmen, der sollte schon jetzt einen Blick auf die rot-(rot-)grün regierten Länder werfen. Allen voran ...

...weiter

24.03.2017

Im Gespräch mit Geadis Geadi (E.L.A.M.) aus Zypern

Lesezeit: etwa 11 Minuten

Anfang des Jahres führten wir ein Gespräch mit Geadis Geadi von der Partei E.L.A.M. aus Zypern, welche seit 2016 mit zwei Vertretern im zypriotischen Parlament vertreten ist. Vor einigen Monaten wurdest du ein Mitglied des Parlaments Zyperns. Wie fühlt sich dass an? Das Gefühl ist unbeschreiblich. Eine Bewegung, die 2008 aus grade mal 15 Personen bestand, hat es 2016 durch die Stimmen von 13.041 griechischer Zyprioten ins Parlament geschafft. Es ist das gleiche Gefühl, das wir 2012 fühlten, als die Goldene Morgenröte in das griechische Parlament einzog. Gib uns bitte eine kurze Zusammenfassung der Geschichte Zyperns. Wie eng ist sie mit der Griechischen verbunden? Zypern wurde erstmals um 2000 v. Chr. durch griechische Stämme besiedelt. Den Legenden zufolge durch griechische Könige, die nach dem Trojanischen Krieg nicht mehr in ihre Königreiche auf dem griechischen Festland zurückkehrten. So wurden viele kleine griechische Königreiche errichtet, die jedoch während verschiedener Perioden unter der Herrschaft Ägyptens, Syriens und schließlich des Perserreiches ...

...weiter

23.03.2017

Georg von Schönerer - Ein Sozialist ohne Furcht und Tadel

Lesezeit: etwa 11 Minuten

Nach der historischen Entscheidung 1866 wandte sich die Habsburger Monarchie von ihrer deutschen Aufgabe im Südosten Europas endgültig ab. Sowohl die herrschende Partei der Deutsch-Liberalen, als auch die in den Alpenländern dominierenden Katholisch-Klerikalen versuchten jedes nationale empfinden der Deutschen Alt-Österreichs auszulöschen. Diese Zeit war die Geburt der Idee vom „österreichischen Menschen“. Die Vorraussetzung für die Züchtung eines völlig internationalisierten Lebens schien die denkbar beste: Der Materialismus des wirtschaftlich aufstrebenden Bürgertums, die völlige völkische und soziale Gleichgültigkeit der das ganze Wirtschaftsleben beherrschenden Liberalen war ebenso wie der den Hof und die innerösterreichischen Länder beherrschende Klerikalismus an der Arbeit, jedes nationale Empfinden zu unterdrücken. Mit den Ungarn hatten die Habsburger ihren Frieden gemacht und im „Déakschen Ausgleich“ (Déak, ungarischer Staatsmann, 1803 – 1876, Haupt der gemäßigten nationalen Partei, die 1867 den Dualismus und die Autonomie Ungarns ...

...weiter

22.03.2017

Ausländerkriminalität: Kalenderwoche 11/17

Lesezeit: etwa 5 Minuten

In diesem Artikel berichten wir über Fälle von Ausländerkriminalität in der vergangenen Woche. Die hier präsentierte Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern enthält lediglich Fälle die sich aus dem Alltag, zu dem Ausländerkriminalität geworden ist, herausheben. Jugendlicher Einbrecher aus Rumänien festgenommen Die Polizei konnte im Landkreis Roth einen 14-jährigen Serieneinbrecher rumänischer Herkunft und seinen 18-jährigen Komplizen festnehmen. Dem 14-Jährigen werden mindestens drei Einbrüche zur Last gelegt, dabei soll er mehrere Tausend Euro in Bargeld erbeutet, sowie Sachschäden in Höhe von etwa 4000 Euro verursacht haben. 83-Jähriger überfallen In Frankfurt wurde ein 83-Jähriger von drei Jugendlichen überfallen, zumindest einige von ihnen sollen Südländer gewesen sein. Der Mann war mit seinem Rollator unterwegs, als sich die Gruppe näherte, ihn zu Boden stießen und ausraubten. Rentnerin bestohlen In Braunschweig wurde eine 79-Jährige von einem Südländer ...

...weiter

21.03.2017

Kreis Olpe: Grüne forden Aberkennung der Ehrenbürgerwürde für Herbert Evers

Lesezeit: etwa 3 Minuten

Screenshot von http://www.gruene-lennestadt.de/aktuelles/expand/645350/nc/1/dn/1/ Während sich die Grünen bisher mit uferloser Überfremdungspolitik, sowie dem neuerlichen Einklagen von Ausreisen, im Kreis Olpe einen Namen gemacht haben, versuchen sie sich nun an der Totengräberei. In das Visier der Lokalpolitiker geriet der im Jahre 1968 verstorbene Dr. Herbert Evers, welcher in den Jahren von 1933 – 1945 als Landrat für den Kreis Olpe fungierte. Im Jahre 1938 wurde ihm in Grevenbrück ( die Rechtsnachfolge hat heute Lennestadt) die Ehrenbürgerwürde verliehen. Der verstorbene Politiker und Jurist galt als Schlüsselfigur für den Aufbau der NSDAP im Kreis Olpe, insbesondere für die von ihm 1930 gegründete Ortsgruppe Grevenbrück. Ab dem Jahre 1931 war Evers auch in der SA tätig und stieg bis zum Obersturmbannführer auf. Im April 1945 saß er bis 1947 in Gefangenschaft, um dann 1948 im Entnazifizierungsverfahren in erster Instanz nach Gruppe IV ohne Beschränkung eingestuft zu werden. Daraufhin trat er in die katholische Arbeiterbewegung ein und blieb bis zu seinem Tod offiziell parteilos. Noch heute ist Evers Ehrenbürger, weshalb der Olper Historiker Dr. Hans-Bodo ...

...weiter

21.03.2017

Heimatschutz geht nur bodenständig! – Boden bedeutet Leben!

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Unsere Heimat ist auch der Boden, auf dem wir stehen. In einer Hand voll Boden gibt es mehr Lebewesen als Menschen auf der Erde. In der oberen Bodenschicht eines fruchtbaren Bodens leben pro Quadratmeter eine Billiarde Bakterien. Wer also für einen gesunden Boden Sorge trägt, trägt auch Sorge für das Leben. Jedoch stellt in Sachen Heimatschutz eine stetig voranschreitende Bodenversiegelung ein erhebliches nach wie vor ungelöstes Problem dar, da täglich weitere Flächen zu den bereits versiegelten Flächen hinzukommen. In Deutschland wurden in den Jahren 2011 bis 2014 täglich 69 Hektar an Freifläche für den Bau neuer Siedlungen und Verkehrswege in Anspruch genommen. Dabei ist davon auszugehen, dass ungefähr 45 % dieser Fläche vollkommen versiegelt wurde, was einer versiegelten Fläche von 31,2 Hektar oder etwa 44 Fußballfeldern pro Tag entspricht. Versiegelter Boden ist jedoch vom Kreislauf aus Bodenbildung, Grundwasserversickerung und Pflanzenwachstum abgeschnitten. Gesunder Boden ist in der Lage in seinen Poren – gleichsam einem Schwamm – Regenwasser aufzunehmen und zu speichern. Je nach ...

...weiter

20.03.2017

Systemfehler Teil II

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Der zweite Teil von Systemfehler macht da weiter, wo der erste aufhörte. Beschrieb der erste Teil noch das Versinken von Deutschland in Bürgerkrieg und Anarchie, ist dieser Bürgerkrieg im Nachfolger im vollen Gange. Bürgerwehren haben in Sachsen die Kontrolle übernommen, Bundeswehreinheiten und Polizei weigern sich auf diese zu schießen und laufen entweder zu den Bürgerwehren über oder quittieren den Dienst. Für die Regierung unter Angela Merkel bleibt nur noch die Möglichkeit, Einheiten der Europäischen Union gegen die widerständigen Sachsen einzusetzen, während der Rest des Landes in einen an den passiven Widerstand unter der französischen Besetzung erinnernden Generalstreik tritt. Das etwas zugespitzte Szenario des ersten Teils wird hier vom Autoren also in aller Konsequenz weitergeführt und erreicht in Teilen die Schwelle des Absurden, wobei man bedenken muss, dass es sich trotz aller politischen Botschaften um einen Unterhaltungsroman handelt. Eben dies macht das Buch aber so interessant, da es erfrischend aus der Reihe der entweder völlig apolitischen oder komplett zeitgeistkonformen Literatur ...

...weiter

20.03.2017

Amtliche Zahlen belegen: Mehr Kriminalität durch Asylanten

Lesezeit: etwa 3 Minuten

Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat vor Kurzem die polizeiliche Kriminalstatistik für 2016 vorgestellt. Die Ergebnisse sind wenig überraschend: die Zahl der Straftaten ist massiv gestiegen, insbesondere ausländische Kriminelle sind stark vertreten. Die Gesamtzahl der erfassten Straftaten liegt bei 882.473 Fällen. Das ist ein Anstieg von 76.558 Fällen. Auch die bayerische Landeshauptstadt München ist von dieser Tendenz betroffen: Im Vergleich zu 2015 stieg die Zahl der Straftaten von 6.465 auf 6.696 Fälle, ein Plus von 231 Fällen. In München liegt der Anteil nicht-deutscher Tatverdächtiger bei 48 Prozent. Minister Herrmann bemerkte, dass der Anstieg maßgeblich auf ausländische Täter zurückgeht. Insbesondere Flüchtlinge sind häufiger straffällig geworden. So stieg die Zahl der „tatverdächtigen Flüchtlinge“ um 57,8 Prozent auf 26.332 Fälle. Etwas über die Hälfte dieser Straftaten, 12.300 Fälle, wurden direkt in Asylunterkünften begangen. Die größte Gruppe unter den tatverdächtigen Ausländern bilden ...

...weiter
Gehe zu Seite[1], 2, 3... 199, 200, 201  Weiter

26.03.2017
Mobilisierungsvideo zum 1. Mai 2017 in Gera (Thüringen)
26.03.2017, Mobilisierungsvideo zum 1. Mai 2017 in Gera (Thüringen)
  • Die weltweite Kapitalismuskrise hat Millionen Menschen arbeits- und wohnungslos gemacht und das soziale Gefüge, insbesondere in Südeuropa, auseinanderbrechen lassen. Es grassiert aber nicht nur in südeuropäischen Staaten zunehmend die Armut. Auch in den nordeuropäischen Ländern wächst die kapitalistische Ausbeutung durch die Ausweitung des Niedriglohnsektors und die soziale Entrechtung mittels Erwerbs- und Altersarmut. Anstatt aber die an der Kapitalismuskrise schuldigen Banken, Versicherungen, Heuschrecken-Hedge-Fonds und Großunternehmen zu verstaatlichen und diese in Volkseigentum zu überführen, wurden lediglich die Spekulationsverluste auf Kosten des kleinen Mannes vergesellschaftet.
07.03.2017
Video: Was ist die "Deutsche Winterhilfe"?
07.03.2017, Video: Was ist die "Deutsche Winterhilfe"?
  • Hinter der wärmlich anmutenden Fassade von Wirtschaftswachstum, Wohlstand und vermeintlicher Gutmenschlichkeit, frieren Hunderttausende Landsleute in den kalten Wintermonaten. So leben auf deutschen Straßen rund 300.000 Obdachlose und rund 10 % aller Kinder in Hartz-IV-Familien verfügen über keine ausreichende Winterkleidung.

Europäische Aktion

Kontaktanschrift

DER DRITTE WEG
Work Postfach 1122
67085 Bad Dürkheim

06329 - 992 265
06329 - 992 266

www.der-dritte-weg.info

 
2013 - 2017 © DER DRITTE WEG - Alle Rechte vorbehalten | Impressum| Datenschutz
Bildschirmauflösung:  X  px