DER DRITTE WEG

Kapitalismus



Gehe zu SeiteZurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, [9]

13.11.2013

Kapitalistische Spekulanten entdecken deutsche Ackerflächen

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Weltweit und nun auch verstärkt in Deutschland wird immer mehr gutes Ackerland als Spekulationsobjekt von kapitalistischen Heuschrecken-Firmen und global agierenden Großfirmen erworben. Kapitalismuskritiker warnen daher von der zunehmenden Ausweitung der spekulativen Landnahme durch professionelle Agrarunternehmen und geldgierige Hedge-Fonds. Angesichts der ungehemmt wachsenden Weltbevölkerung wird Agrarland eines Tages mehr wert sein als Gold, erhoffen sich die Investoren, da Ackerflächen auf der Erde endlich sind. Besonders in Mitteldeutschland schlagen zurzeit branchenfremde Konzerne Profit aus den dortigen eingekauften Landwirtschaftsgebieten. Die finanzstarken Spekulanten verdienen dabei doppelt. Nicht nur an den steigenden Preisen der verknappten Ackerflächen, die sich normale Landwirte gar nicht mehr leisten können, sondern auch an den für die Felder angebotenen Subventionen der vollkommen überregelten Europäischen Union (EU). Nationalisten fordern deshalb die Subventionen für Spekulanten aus der Finanzbranche vollkommen zu streichen und ortsansässige Landwirte, die tatsächlich eine heimische Agrarwirtschaft ...

...weiter

14.10.2013

Kurt Beck wird Pharmalobbyist

Lesezeit: etwa 1 Minute

SPD-Politiker Kurt Beck wechselt von der Politik zum Pharmakonzern Boehringer Ingelheim. Der frühere rheinland-pfälzische Ministerpräsident soll die Konzernspitze beraten. Der jüngste Zuwachs, der Ex-Politiker, die in die Wirtschaft gehen, heißt Kurt Beck. Der ehemalige SPD-Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz berät seit Juni 2013 den Pharmakonzern Boehringer Ingelheim Das fünfköpfige Gremium, dem Beck angehört, hat die offizielle Aufgabe, die Arbeit der Unternehmensleitung zu begleiten Inoffiziell sollen ehemalige Politiker ihre Kontakte in die Politik nutzen und für die Wirtschaftsunternehmen möglichst günstige Gesetzes- und Steuerregelungen einfädeln. Als Gegenleistung für das Entgegenkommen bei neuen Gesetzen und Verordnungen kann sich die politische Klasse aus den kapitalträchtigen Kreisen des Landes hoher Spenden und Zuwendungen gewiss sein. So spendete der Münchner Fahrzeughersteller BMW im Februar 2013 der FDP 69.081,24 Euro und einen Monat später der CSU gar 143.817,65 Euro. Auch die SPD ging nicht leer aus und bekam von dem Milliarden verdienenden ...

...weiter
Gehe zu SeiteZurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, [9]

26.02.2017
"Ein Licht für Dresden": Rede von Simon Lindberg (Nordische Widerstandsbewegung) in Würzburg
26.02.2017, "Ein Licht für Dresden": Rede von Simon Lindberg (Nordische Widerstandsbewegung) in Würzburg
  • Es ist für mich eine Ehre heute hier sein zu dürfen und alle eure Kameraden von den nordischen Ländern, die den gleichen Kampf wie ihr für das Überleben und die Freiheit unserer Völker führen, repräsentieren zu dürfen. Es ist das erste Mal, dass ich in Würzburg bin und ich bin froh, hier mit euch, den Männern und Frauen des „III. Weg“ zu sein.
26.02.2017
"Ein Licht für Dresden": Gedenkmarsch in Würzburg 2017
26.02.2017, "Ein Licht für Dresden": Gedenkmarsch in Würzburg 2017
  • "Ein Licht für Dresden!" war auch heuer das Motto unseres zentralen Gedenktages für alle Bombenopfer des alliierten Terrors. Jenseits von staatlichen Veranstaltungen, welche das Andenken an die zivilen Opfer unseres Volkes mit allerlei Überfremdungs- und Kollektivschuldpropaganda beschmutzen, versammelten sich über 180 volkstreue Aktivisten in der unterfränkischen Stadt Würzburg, um gemeinsam in Würde und Respekt unserer Toten zu gedenken und ein Licht zu senden, gegen imperialistische Bestrebungen – damals wie heute. Neben dem mit Kerzenlicht erleuchteten Gedenkmarsch sorgten Gedenkansprachen, eine Bombennacht-Impression sowie eine Schweigeminute für ein ehrendes Erinnern.

Europäische Aktion

Kontaktanschrift

DER DRITTE WEG
Work Postfach 1122
67085 Bad Dürkheim

06329 - 992 265
06329 - 992 266

www.der-dritte-weg.info

 
2013 - 2017 © DER DRITTE WEG - Alle Rechte vorbehalten | Impressum| Datenschutz
Bildschirmauflösung:  X  px