DER DRITTE WEG

Vorteile einer Fördermitliedschaft oder wie kann ich Mitglied werden

Die Partei DER DRITTE WEG sieht sich selbst als eine einheitliche und gesamtheitliche Bewegung an, deren Selbstverständnis national, revolutionär und sozialistisch ist. Das Bekenntnis zu unserem Selbstverständnis, sowie eine charakterliche Eignung ist Grundvoraussetzung für die feste Mitgliedschaft in unserer Partei. Wir wollen kein Sammelbecken für Selbstdarsteller und Egozentriker sein und ebenso wenig liegt uns daran, in inneren Richtungsstreits zu verfallen. Aus diesem Grund bieten wir unseren Interessenten eine Fördermitgliedschaft an, in deren Rahmen man sich gegenseitig kennenlernen kann. In der Zeit dieser Fördermitgliedschaft kann sich jeder Interessent selbstverständlich in der parteipolitischen Arbeit bei uns und vor allem im zuständigen Stützpunkt einbringen. Das fördert ein gegenseitiges Kennenlernen und die Einbindung des Förderers in das aktive Parteileben. Bei einer Übereinstimmung des idealistischen Fördermitglieds mit unserem Selbstverständnis, sowie einer aktiven Teilnahme am Parteigeschehen, steht einer Mitgliedschaft freilich nichts im Wege.

Die Fördermitgliedschaft bietet jedoch auch sämtlichen Unterstützern unserer Parteiziele, die sich jedoch nicht fest an eine aktive Mitgliedschaft binden wollen, die Möglichkeit, ihren Beitrag am politischen Aufbauprozess unserer Partei zu leisten. Parteiarbeit kostet Geld und gerade regelmäßige Beiträge sichern den weiteren Auf- und Ausbau unserer Parteistrukturen in ganz Deutschland.

Leisten Sie Ihren Beitrag und werden Sie Fördermitglied!


Einfach den Fördermitgliedsantrag ausfüllen und unterschrieben an folgende Adresse schicken:

DER DRITTE WEG
Postfach 11 22
67085 Bad Dürkheim

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne unter Kontakt zur Verfügung!

Sämtliche Beiträge und Spenden können selbstverständlich steuerlich abgesetzt werden.

 


26.02.2017
"Ein Licht für Dresden": Rede von Simon Lindberg (Nordische Widerstandsbewegung) in Würzburg
26.02.2017, "Ein Licht für Dresden": Rede von Simon Lindberg (Nordische Widerstandsbewegung) in Würzburg
  • Es ist für mich eine Ehre heute hier sein zu dürfen und alle eure Kameraden von den nordischen Ländern, die den gleichen Kampf wie ihr für das Überleben und die Freiheit unserer Völker führen, repräsentieren zu dürfen. Es ist das erste Mal, dass ich in Würzburg bin und ich bin froh, hier mit euch, den Männern und Frauen des „III. Weg“ zu sein.
26.02.2017
"Ein Licht für Dresden": Gedenkmarsch in Würzburg 2017
26.02.2017, "Ein Licht für Dresden": Gedenkmarsch in Würzburg 2017
  • "Ein Licht für Dresden!" war auch heuer das Motto unseres zentralen Gedenktages für alle Bombenopfer des alliierten Terrors. Jenseits von staatlichen Veranstaltungen, welche das Andenken an die zivilen Opfer unseres Volkes mit allerlei Überfremdungs- und Kollektivschuldpropaganda beschmutzen, versammelten sich über 180 volkstreue Aktivisten in der unterfränkischen Stadt Würzburg, um gemeinsam in Würde und Respekt unserer Toten zu gedenken und ein Licht zu senden, gegen imperialistische Bestrebungen – damals wie heute. Neben dem mit Kerzenlicht erleuchteten Gedenkmarsch sorgten Gedenkansprachen, eine Bombennacht-Impression sowie eine Schweigeminute für ein ehrendes Erinnern.

Europäische Aktion

Kontaktanschrift

DER DRITTE WEG
Work Postfach 1122
67085 Bad Dürkheim

06329 - 992 265
06329 - 992 266

www.der-dritte-weg.info

 
2013 - 2017 © DER DRITTE WEG - Alle Rechte vorbehalten | Impressum| Datenschutz
Bildschirmauflösung:  X  px